8. Februar 2021

 

Liebe Freundinnen und Freunde des Konzertchors Klangreich,

liebe Besucher*innen unserer Homepage,

 

nun ist fast ein Jahr seit unserem letzten Eintrag am 28. Februar 2020 vergangen.

Immer noch trage ich die unfassbar schönen Klänge von Dvorak, Schumann, Mendelssohn, Queen, Brahms, Gjeilo im Herzen und zehre von den wunderbaren Augenblicken und Stimmungen der Aufführungen unseres letzten Programms SEELEN RAUSCHEN.

 

Das sind nun karge Zeiten für den Chorgesang und Chorliebende!

Aber wir haben zumindest die gute Nachricht, dass wir trotz Autrittsverbot stets fleißig weitergearbeitet haben und weiterarbeiten werden! Zunächst in Werkhallen, dann an besonderen Orten in der freien Natur, dann wieder in Hallen und zu Zeiten der "harten Lockdowns" in Onlinesessions via Zoom, WebEx und Co.

Klar kann man auch hier neue Werke üben, Rhythmen, Melodien, Akkorde ausforschen, Texte erkunden, Gemeinschaft pflegen, scherzen, proben.

 

Aber: Es fehlen uns natürlich auch der direkte Kontakt, das nicht digitalisierte Lächeln, das gemeinsame Atmen, Kaffeeduft und der Schwatz in den Pausen, die Schwingung der Musik im Raum, die sich von Körper zu Körper, von Sänger zu Sängerin, vom in Harmonie schwingenden Chor / Raum / Musik auf unsere Besucher überträgt. Die Magie des gemeinsamen Singens, das fehlt uns sehr...

 

So zwingt uns die Natur zu Demut, indem sie die Menschen derzeit in unvergleichlicher Weise in ihre Schranken verweist. Es ist schwer zu verstehen, warum dies besonders die Musiksäle betrifft. Wenn man genau hinschaut, gab es in Zeiten der Konzerte trotz Pandemie keine von dort klar ableitbaren Infektionsgeschehen.

 

Die positiven Auswirkungen des Singens auf Körper und Seele werden viel zu wenig beachtet, reflektiert und kommuniziert! Es werden zu wenig gute Nachrichten über das Singen verbreitet! Wir arbeiten jedoch unverdrossen weiter und freuen uns auf wunderbare bevorstehende Projekte.

 

Wir freuen uns schon jetzt ganz besonders, möglichst bald wieder vor Ihnen auftreten zu können!

 

Eine weitere gute Nachricht ist, dass - toi toi toi - noch keiner der über dreihundert Sänger*innen mit denen ich arbeite an Covid erkrankt ist. Ist das ein Zufall? Hoffen wir, dass es so bleibt.

 

Das nächste Projekt ALL EIN SEIN steht vor der Türe und wir kommen damit heraus und informieren Sie, sobald es Klarheit gibt. Ganz bald wird es hierfür auf der Homepage eine Einstimmung geben.

 

Die Pandemie kann als eine Zeit des ALLEINSEINS erlebt werden, aber auch als eine Zeit, in der wir erleben dürfen, dass

 

ALL EIN SEIN ist

 

und Alles miteinander verbunden ist...

Wenn wir auf den Urgrund dieser Erkenntnis kommen, beginnt dann vielleicht auch ein nachhaltigeres, naturverbundeneres Leben der Menschen in fairer Partnerschaft mit der Natur, die wir doch so gerne besingen und in der wir besser zu uns finden als im Stress des Alltags?

 

Nun wünsche ich mir nichts mehr, als dass dies gelingen möge und die Natur sich mit unserer Lebensweise arrangieren kann, uns nicht mehr durch x Mutanten in unsere Schranken weisen muss. Ich hoffe sehr, dass Sänger*innen und Zuhörer*innen bald wieder in gemeinsame Schwingung kommen können. Es ist zumindest eine uralte, kollektive Sehnsucht die da gestillt sein will - nach Harmonie, nach freiem Atem, nach puren Emotionen, nach Bewegung, Berührung, nach stressfreien Räumen und geistiger Nahrung, nach Gemeinschaft, nach der höheren Ordnung und heilsamen Wirkung guter Musik.

 

Auf ein baldiges Wiederhören und -Sehen!

 

Mit musikalischen Grüßen

 

Markus Romes und der Konzertchor Klangreich Ulm

 

 

 

In Kürze erfolgt hier die Ankündigung frischer Konzerte...

 

Leider ausgefallene Veranstaltungen...

 

September 2020: Kulturnacht Ulm

wird neu konzipiert

 

Oktober 2020: Kirche Kloster Lorch

wird neu aufgesetzt

 

Dezember 2020: Premiere "ALL EIN SEIN"

kommt baldmöglich

 

 

 

 

Schön, dass Sie unsere Homepage besuchen. Wir wünschen Ihnen dabei viel Freude.

 

Herzlich,
Markus Romes
künstlerischer Leiter